Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen vom 01.04.2013

§ 1 GELTUNGSBEREICH

Für die Geschäftsbeziehung zwischen Manuela Mordhorst und dem Besteller, alle derzeitigen und zukünftigen Geschäfte betreffend, gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen, kurz AGB genannt, in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt Manuela Mordhorst nicht an. Alle abweichenden Bedingungen bedürfen einer schriftlichen Zustimmung von Manuela Mordhorst.

§ 2 VERPFLICHTUNG UND RÜCKTRITT

Manuela Mordhorst verpflichtet sich, die Bestellung des Bestellers zu den Bedingungen der Webseite anzunehmen. Bei Schreib-, Druck- und Rechenfehlern auf der Webseite ist Manuela Mordhorst zum Rücktritt berechtigt. Der Käufer ist nach neuem deutschen Recht berechtigt, innerhalb von 14 Tagen nach Wareneingang vom Kauf ohne Begründung zurückzutreten. Die Rücksendung erfolgt zu Lasten des Käufers.

§ 3 LIEFERUNG

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Die Gefahr geht auf den Besteller über, sobald die Lieferung Manuela Mordhorst oder ein mit dem Versand beauftragtes Unternehmen verlassen hat, und zwar auch dann, wenn Teillieferungen erfolgen. Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich, soweit nicht ausnahmsweise der Liefertermin verbindlich schriftlich zugesagt wurde.

§ 4 PREISE, ZAHLUNG UND FÄLLIGKEIT, VERZUG

Die angegebenen Preise verstehen sich zuzüglich Versandkosten. Die Versandkosten sind abhängig vom Gewicht und dem jeweiligen Empfängerland. Die während einer Bestellung ermittelten Versandkosten werden dem Besteller in Rechnung gestellt. Die Lieferung erfolgt nach Eingang der Bestellung. Gegebenenfalls kann Vorkasse verlangt werden. Die Zahlung erfolgt per Überweisung oder über Kreditkarte. Alle Preise sind in Euro ( € ) angegeben und verstehen sich einschließlich der am Tage der Rechnungsstellung gültigen Mehrwertsteuer.

§ 5 AUFRECHNUNGSRECHT, RÜCKBEHALT

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von Manuela Mordhorst schriftlich anerkannt sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§ 6 EIGENTUMSVORBEHALT

Bis zur vollständigen Begleichung aller gegen den Besteller bestehenden Ansprüche verbleibt die gelieferte Ware im Eigentum von Manuela Mordhorst.

§ 7 MANGEL UND HAFTUNG

Liegt ein von Manuela Mordhorst zu vertretender Mangel der gelieferten Ware vor, ist Manuela Mordhorst nach eigener Wahl zur Mängelbeseitigung oder zur Ersatzlieferung berechtigt. Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt, sind weitergehende Ansprüche des Bestellers ausgeschlossen. Manuela Mordhorst haftet nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind.

Sofern Manuela Mordhorst fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht verletzt, ist die Ersatzpflicht für Sach- oder Personenschäden auf den typischerweise entstehenden Schaden beschränkt.

Die Gewährleistungsfrist beträgt zwölf Monate, gerechnet ab Gefahrenübergang. Diese Frist ist eine Verjährungsfrist und gilt auch für Ansprüche auf Ersatz von Mangelfolgeschäden, soweit keine Ansprüche aus unerlaubter Handlung geltend gemacht werden.

§ 8 ANWENDBARES RECHT, GERICHTSSTAND

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluß des UN-Kaufrechts. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Ansprüche im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung ist Tostedt.