Essstörungen

Essstörungen erkennen und unterscheiden

Essstörungen werden häufig auf die bekanntesten Erkrankungen reduziert wie Magersucht und/ oder Esssucht.

Gewichtsverlust oder anhaltende Esssucht sind nur einige Aspekte unter den Essstörungen. Meistens beginnen dieser in der Jugend- oder Pubertätszeit.

 

Essstörungen gehören teilweise auch in die Gruppe der Zwangs- und Verhaltensstörungen bzw. in die der Süchte.

Man unterscheidet hierbei

  • Adipositas (krankhaftes Übergewicht)
  • Anorexie (Magersucht)
  • Binge-Eating-Störung (Essattacken mit Kontrollverlust)
  • Bulimie (Ess-Brech-Sucht)
  • Orthorexie (Ess-Zwangsstörung)

Ursachen

  • biologische
  • erbliche
  • familiäre
  • psychologische
  • soziale
  • umgebungsbedingte

Faktoren führen häufig in ihrer Gesamtheit zu den o.a. Erkrankungen/ Störungen. Es ist daher wichtig zu erkennen, um welche multifaktoriellen Ursachen es sich handelt und diese neben meiner Praxis stattfindenden psychotherapeutischen Maßnahmen eben auch energetisch unterstützend zu begleiten um ein besseres Verständnis für sich, den eigenen Körper und die eigenen Bedürfnisse zu erlangen.